So gehst du auf Reisen während du remote Arbeitest

Wenn du gut planst und dein Arbeitgeber zustimmt, ist es ganz einfach Remote, aus der Ferne zu arbeiten. Mit diesen 7 Tipps kannst du während der Remote Arbeit auf Reisen gehen und von überall aus dem Homeoffice arbeiten.

Es gibt immer mehr Menschen, die reisen wollen, während sie Remote arbeiten. Eine tolle Möglichkeit!

Das Beste an der Remotearbeit ist die Möglichkeit, überall dort zu arbeiten, wo du deinen Laptop mitbringen und eine sichere Internetverbindung finden kannst. Das ermöglicht es Remotearbeitern, mehr zu reisen und als digitalen Nomaden, an neuen Orten zu leben und diese aus der Sicht der Einheimischen kennenzulernen.

Auch wenn die Pandemie in den letzten Jahren diesem Vorteil einen Dämpfer verpasst hat, arbeiten jetzt wieder mehr Menschen aus der Ferne und sind begierig darauf, wieder auf Reisen zu gehen.

Der einzige Nachteil? Wenn du nicht darauf vorbereitet bist, auf Reisen zu arbeiten, könntest du dich auf einen stressigen Urlaub einstellen (und das wäre wirklich schade).

Deshalb verraten wir dir in diesem Leitfaden alles, was du über das Arbeiten aus der Ferne und das Reisen wie ein Profi wissen musst. Aber bevor du dich auf die Suche nach günstigen Flügen begibst, lass uns mit dem Warum beginnen:

Um Remote, auf Reisen zu arbeiten brauchst du einen Plan

Egal, ob du deinen Traumurlaub antrittst oder unerwartet die Stadt verlässt, es kann eine Herausforderung sein, auf Reisen zu arbeiten.

Du kannst nicht auf deine gewohnte Routine und deinen Arbeitsplatz zurückgreifen, um produktiv zu sein. Und die Neuartigkeit eines neuen Reiseziels und all seine Ablenkungen können deine Konzentrationsfähigkeit leicht beeinträchtigen.

Deshalb ist es am besten, wenn du dir vor der Abreise einen Plan zurechtlegst.

Du willst eventuell einfach drauflos planen und deine Zeit im Ausland entspannt angehen. Aber wenn du dich nicht im Voraus auf alle Feinheiten des Reisens und Arbeitens vorbereitest, wirst du vielleicht nicht so viel Sightseeing, Parasailing oder Schlemmen können, wie du gerne möchtest.

Wenn du diese sieben Tipps befolgst, kannst du das Beste aus deinem Arbeitstag machen und deine freie Zeit optimal nutzen:

1. Entscheide über deinen Arbeitsrythmus

remote arbeit im restaurant

Die wenigsten Remote Arbeiter freuen sich über Unternehmensvorteile wie unbegrenzte Urlaubstage. Deshalb ist es wichtig, deine Reisezeit effizient zu planen, da du während du unterwegs bist, nicht für dein Team erreichbar bist.

Schau dir also die Arbeitsrichtlinien deines Unternehmens an, um zu erfahren, was von dir erwartet wird. Sprich mit deinen Vorgesetzten, um herauszufinden, wie viele Stunden du arbeiten musst, wie oft du dich melden musst, wie du dein Remote-Team managst, usw.

Wenn du das im Voraus planst, kannst du deine Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und deinen Einfallsreichtum unter Beweis stellen – alles übertragbare Fähigkeiten, die dich wie einen Profi aussehen lassen.

Umgekehrt ist es auch wichtig, sich eine Auszeit von der Arbeit zu nehmen.

Um ein gesundes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben aufrechtzuerhalten, brauchst du Gelegenheiten um wirklich abzuschalten. Wenn du das anstrebst, solltest du das deinem Team mitteilen.

Vielleicht meldest du dich alle drei Tage und nutzt die asynchrone Kommunikation, um auf dem Laufenden zu bleiben. Oder du entscheidest dich für eine 4-Tage-Woche oder einen kürzeren Arbeitstag. (Was natürlich mit einer geringeren Bezahlung einhergehen kann. Hier lohnt es sich das Thema bei der nächsten Gehaltsverhandlung anzusprechen)

Deine Entscheidung bestimmt, wie du vorgehst:

2. Plane dein Arbeitspensum und deine Reiseroute

Du hast 16 Stunden am Tag, die du nach Belieben nutzen kannst (ohne die acht Stunden Schlaf). Wie du diese Zeit verbringst, hängt davon ab, wie gut du dein Zeitplan ist.

Schließlich willst du genug Spielraum haben, um alles zu sehen und zu tun, deine Arbeit zu erledigen und die eine oder andere ungeplante Nebenaufgabe zu erledigen. Um das zu tun:

Sieh nach, was in deiner Arbeitspipeline steht. Sieh dir an, was vor und während deiner Reisezeit auf deinem Plan steht. Versuche, so viele Aufgaben wie möglich vor deiner Abreise zu erledigen. Alles was du nicht schaffen kannst, musst du in deinen Reiseplan einbauen.

Beginne jetzt damit, deine Arbeitszeit zu erfassen. Finde heraus, wie lange du für typische Arbeitsaufgaben brauchst.

Wenn du weißt, wie lange bestimmte Aufgaben im Durchschnitt dauern, kannst du grob abschätzen, wie viel Zeit du für die Erledigung dieser Aufgaben einplanen musst.

Überprüfe die Öffnungszeiten aller Orte, Attraktionen usw., die du besuchen willst. Es ist hilfreich, wenn du dir eine Tabelle mit den Öffnungszeiten von Museen, Vergnügungsparks, Aquarien, renommierten Restaurants usw. anlegst, die unter der Woche geöffnet sind. Recherchiere und notiere die durchschnittliche Verweildauer der Besucher sowie die Tage und Zeiten mit dem größten Andrang.

remote arbeit draußen in der natur bei ner fruit bowl

Achte auf Reisezeitblöcke. Hast du eine lange Zwischenlandung zwischen zwei Flügen? Eine ruhige Zugfahrt zu deinem Hotel? Das sind wunderbare Gelegenheiten, um zu arbeiten ohne etwas zu verpassen.

Hol deinen Kalender oder Wochenplaner. Jetzt, wo du weißt was auf deiner To-Do-Liste steht und wie lange deine Aufgaben im Durchschnitt dauern sollten, ist es an der Zeit, die Puzzleteile zusammenzusetzen.

Überlege dir zunächst, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten du Sehenswürdigkeiten besichtigst, deine Familie besuchst oder nicht arbeitest. Lege diese Tage in deinem Zeitplan fest.

Als Nächstes teilst du deine Arbeitsaufgaben in Blöcke von kurzer und langer Arbeitszeit ein. Plane diese Aufgaben rund um deine Reisepläne ein.

Du kannst zum Beispiel eine Stunde damit verbringen, den Projektmanager deines Teams auf den neuesten Stand zu bringen, bevor du an den Strand fährst. Nach deinem sonnigen Vergnügen kehrst du in dein Hotel zurück und verbringst zwei Stunden damit, zu planen und zu coden, während deine Reisebegleitung sich zum Ausgehen bereit macht.

Schreibe alle deine Aufgaben auf Klebezettel und verschiebe sie in deinem Kalender oder Planer, um einen Reise- und Arbeitsplan zu erstellen, der dir gefällt. Informiere dein Team über deine Pläne und sage ihm, was es zu erwarten hat, wenn du nicht im virtuellen Büro bist.

3. Finde einen geeigneten Arbeitsplatz der zu dir passt

Nur weil du deinen Laptop überallhin mitnehmen kannst, heißt das nicht, dass alle Arbeitsbereiche gleich geeignet sind. Egal wie lange du auf Reisen arbeiten willst, du brauchst einen ergonomischen Arbeitsplatz, an dem du bequem und ohne Ablenkung arbeiten kannst.

Das bedeutet, dass der kleine Schreibtisch in deinem Hotelzimmer oder die winzigen Tische in einem Café oder Restaurant nicht unbedingt geeignet sind.

Versuche also, einige potenzielle Arbeitsplätze ausfindig zu machen, bevor du an deinem neuen Ort landest. Das Ziel? Einen Ort zu finden, der dich anregt, motiviert und an dem du konzentriert arbeiten kannst.

Die Hintergrundgeräusche eines überfüllten, geschäftigen Cafés beleben manche Menschen. Andere finden sie zu ablenkend, um sich zu konzentrieren oder zu laut, um zu telefonieren. Im Falle des Falles gibt es dafür Noise Cancelling Kopfhörer.

Also, wo arbeitest du am liebsten?

Behalte die Do’s und Don’ts für dein Home Office im Hinterkopf, wenn du dich nach einem geeigneten Ort umsiehst.

In ruhigen Parks, auf Plätzen und in Pavillons kannst du die traumhafte Atmosphäre eines erstklassigen Reiseziels genießen, während du arbeitest. Oder nimm einen ruhigen Schreibtisch in einer der schönsten Bibliotheken der Welt.

Anstatt diese Aufgabe als lästig zu empfinden, solltest du die Suche nach deinem neuen Arbeitsplatz zu einem spannenden Abenteuer machen.

4. Halte Coworking Spaces im Hinterkopf

großraumbüro oder coworking space

Ein Coworking Space kann die Lösung sein, wenn du dir Sorgen um eine stabile Arbeitsumgebung und eine zuverlässige Internetverbindung machst.

Du bekommst einen garantierten Arbeitsplatz und musst nicht um eine freie Steckdose kämpfen, wenn deine Laptopbatterie den Geist aufgibt. Viele bieten dir die Möglichkeit, deinen Platz tage-, wochen- oder monatsweise zu mieten.

Geringere Ablenkung. Da es sich im Grunde um Büroräume handelt, sind alle um dich herum im Arbeitsmodus. Durch diese konzentrierte Stimmung kannst du deinen Zeitplan einhalten und hast in den Pausen Zeit, dich zu unterhalten.

Gemeinschaft. Coworking Spaces sind fantastisch für Alleinreisende oder digitale Nomaden, die ein paar Wochen an einem neuen Ort verbringen. Du triffst andere Telearbeiter, kannst Reisetipps austauschen und eine Gemeinschaft finden.

Eine schnelle Online-Kartensuche nach „remote work place“, in der heweiligen Region sollte dir die nächstgelegenen Coworking-Optionen zeigen. Websites wie Coworking-Spaces bieten außerdem sofortigen Zugang zu Tausenden von Coworking Spaces weltweit.

5. Überprüfe die Internetanforderungen und die Sicherheitsrichtlinien deines Unternehmens

Wenn du dich auf das Wifi im Hotel oder an öffentlichen Orten verlassen willst, solltest du vorher unbedingt schauen wie gut und durchgängig das WLAN Signal ist.

Öffentliche WIFIs können nicht mit der Geschwindigkeit mithalten, die du brauchst, um alle deine Aufgaben zu erledigen. Außerdem sind sie bekanntermaßen anfällig für Hackerangriffe. Einige Unternehmen verbieten ihren Mitarbeitern sogar, diese zu benutzen.

Überprüfe also die Online-Sicherheitsrichtlinien deines Unternehmens, bevor du reist.

Ein VPN ist unabdingbar um unterwegs zu arbeiten, vor allem wenn du für datenintensive Aufgaben unbedingt WiFi benötigst. Ein VPN verbirgt deine IP-Adresse, verschlüsselt deinen Datenverkehr und erhöht deine Sicherheit in öffentlichen WiFi-Netzwerken.

Viele Unternehmen verlangen von ihren Mitarbeitern, dass sie ein VPN benutzen, wenn sie nicht über ihr sicheres Heim-WiFi arbeiten.

Erwäge die Investition in einen mobilen Hotspot. Mit einem persönlichen Hotspot kannst du dein eigenes WiFi-Netzwerk überall hin mitnehmen. Du kannst mehrere Geräte mit deinem Hotspot verbinden, schnelle Downloadgeschwindigkeiten nutzen und unbegrenzte Datentarife kaufen, die weltweit funktionieren.

Könntest du nicht einfach den persönlichen Hotspot in deinem Smartphone einschalten? Ja, aber dann wird der Akku deines Smartphones leer, deine Daten werden verbraucht und du hast mit langsameren Geschwindigkeiten zu kämpfen.

6. Erstelle eine Checkliste für dein Mobiles Büro

Ein Nachteil bei der Arbeit aus der Ferne und auf Reisen ist, dass du neben deiner Badehose auch ein mobiles Büro einpacken musst. Zu den unverzichtbaren Büroutensilien auf Reisen gehören: a:

Du solltest immer eine Ausweichmöglichkeit für deine Arbeit haben, falls ein Gerät ausfällt, verloren geht oder versehentlich in einem Whirlpool landet. ?

Vergiss nicht, mindestens ein Webcam-freundliches Hemd oder Outfit einzupacken. Du weißt nie, wann sich ein spontanes Zoom-Meeting mit deinem Kunden ergibt. Eventuell willst du ja nicht, dass Hawaii-Hemden deine einzige Garderobenoption sind.

7. Zeitzonenunterschiede

Wenn du in einer anderen Zeitzone arbeitest, kann es sein, dass dein Team viele Absprachen und Meetings abhält.

Dies ist ein guter Zeitpunkt, um deine asynchronen Kommunikationsabläufe und -werkzeuge aufzufrischen. Wenn du die asynchrone Kommunikation beherrschst, wirst du dich mit deinen Kollegen produktiver und kooperativer austauschen können (und weniger Missverständnisse haben), während du unterwegs bist.

Wohin wirst du reisen, wenn du aus der Ferne arbeitest?

Remotearbeit und Reisen passt zusammen wie Brot und Butter. Solange du dir einen Plan zurechtlegst, dich mit deinem Team abstimmst und den richtigen Arbeitsplatz findest, wirst du produktiv sein und all die Orte und Menschen sehen, die auf deiner Wunschliste stehen.

Jetzt, wo du weißt, wie du auf Reisen arbeiten kannst, brennt es dir wahrscheinlich in den Fingern, loszuziehen und alles zu erkunden. Und wir können es kaum erwarten, deine Reise-Selfies zu sehen!

Willst du aus der Ferne arbeiten und mehr reisen? Homeoffice Central ist die erste Adresse, um unglaubliche Remotearbeitsplätze zu finden! Durchsuche unsere Stellenangebote nach Unternehmen und Fähigkeiten oder nutze die erweiterte Jobsuche!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *