Flexispot EG1 Standard – Meine Erfahrung nach 6 Monaten

Rene
Updated on

Das Flexispot EG1* Standard Stehpult ist die richtige Wahl, wenn du dein Homeoffice mit einem kleineren Budget planst.

Wenn du ein Home Office einrichtest, kann sich nicht jeder die Spitzenprodukte leisten. Vor allem elektrische Stehpulte sind nicht gerade billig. Der Flexispot EG1*, der schon ab unter 200 € zu haben ist – das von uns getestete Modell kostete 379 € inklusive 140 cm x 70 cm Tisch – macht die Anschaffung etwas erträglicher.

Es gibt ein paar Dinge, die mir am Flexispot nicht gefallen haben, die du im Rest dieses Berichts nachlesen kannst, aber diese Bedenken werden durch den Preis aufgewogen. Deshalb ist er einer der besten Stehpulte auf dieser Liste.

Flexispot EG1 Bewertung: Preis und Verfügbarkeit

Der Flexispot EG1 Standard Schreibtisch hat einen Startpreis von 249€, aber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels war er auf 199€ reduziert. Er ist sehr anpassungsfähig: Du kannst ein Modell mit 105 cm x 50 cm, 120 x 60 cm (20€ mehr) oder 140 cm x 70 cm (70€ mehr) wählen. Allerdings sind nicht alle Größen mit allen Tischplattenmaterialien erhältlich.

Danach kannst du die Art des Materials für den Schreibtisch auswählen. Das Basismodell ist mit einer Spanplatte ausgestattet, die es in verschiedenen Ausführungen gibt, z. B. Mahagoni, Schwarz, Weiß, Ahorn, Graphit und Walnuss. Eine Arbeitsplatte aus Bambus erhöht den Preis um $130; außerdem kannst du zwischen Faserplatte (100€), Massivholzstruktur (130€), Massivholz (120€) und Whiteboard (90€) wählen.

Mein Modell war mit einer Basistastatur ausgestattet, die nur zwei Tasten zum Heben und Senken des Tisches hat. Die Standardtastatur (50€) enthält ein Display, das die Höhe des Tisches anzeigt, drei Voreinstellungen und einen Timer, der dir sagt, wann du sitzen oder stehen solltest.

Siehe auch: Alles über die Sitzkrankheit – Wie du vorbeugst

Der Tisch, den ich getestet habe, hat eine 170 cm x 40 cm große Bambusplatte und eine einfache Tastatur und kostete insgesamt 379€.

Flexispot EG1 Review: Design

ergonomische-sitzposition-im-homeoffice
Ohne extra Kabelführungskanal, herrscht auf dem Boden ein ziemliches Kabelchaos

Im Gegensatz zu anderen, teureren Stehpulten (wie z. B. dem Vari elektrischer höhenverstellbarer Schreibtisch), bei denen alle motorisierten Komponenten versteckt sind, liegen der Motor und die Antriebsstange des Flexispot – die eines der Beine bewegt – teilweise frei, was insgesamt einen weniger eleganten Eindruck macht.

Ein weiteres Problem bei der sichtbaren Stange ist, dass diese von Zeit zu Zeit herausspringt. Das lässt sich zwar sehr einfach beheben, dennoch etwas das eher negativ auffällt.

Zwar starrst du nicht oft auf die Unterseite deines Schreibtischs, aber die Tatsache, dass dort bewegliche Teile sichtbar sind, könnte dazu führen, dass sich Dinge darin verfangen. Allerdings sind die Dinge ziemlich gut verstaut, so dass die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert, gering ist.

Abgesehen davon gefiel mir die Bambusplatte des Flexispot; sie ist attraktiv und obwohl sie nicht so dick ist wie beim Vari-Tisch, fühlte sie sich solide an, genau wie der Rest des Tisches. Auch der Motor bewegte sich sanft und leise.

Flexispot EG1 Bewertung: Zusammenbau

Ich habe etwa eine halbe Stunde gebraucht, um den Flexispot-Schreibtisch zusammenzubauen.

Der Zusammenbau war allerdings ziemlich einfach. Das Unternehmen legt die richtigen Inbusschlüssel bei, um den Schreibtisch zusammenzubauen, aber du musst deinen eigenen Kreuzschlitzschraubendreher mitbringen.

Was mir beim Aufbau nicht gefallen hat ist, dass ich ein paar Löcher selbst in die Unterseite des Tisches bohren musste. Die Löcher des Gestells waren sonst nicht optimal mit den Löchern der Tischplatte abgeschlossen.

Flexispot EG1 Test: Leistung

Der Flexispot EG1* hebt und senkt sich genauso sanft und leise wie andere Stehpulte die ich getestet habe Auf einer Höhe von 110 cm fühlt sich der Tisch zwar noch stabil an, dennoch merke ich wie er wackelt, was besonders auffällt wenn ich mich drauf lehne. Allerdings ist seine Leistung, was den Höhenbereich und die Tragfähigkeit angeht, etwas geringer als bei teureren Modellen.

Die minimale Höhe beträgt 70 cm und die maximale Höhe 120 cm. Auch das maximal unterstützte Gewicht von 80 Kilogramm.

Flexispot EG1 Testbericht: Fazit

Wenn du auf der Suche nach einem elektrischen Stehpult bist und nicht viel Geld ausgeben kannst, ist der Flexispot eine Überlegung wert. Ich bin zwar kein Fan seiner freiliegenden Teile, aber im Namen des Preises muss man eben gewisse Kompromisse eingehen.

Er ist zwar nicht so gut durchdacht und so einfach zusammenzubauen wie der Vari Desk, der beste Stehschreibtisch überhaupt, aber ein vergleichbarer Flexispot kostet etwa 300 € weniger. Mit dieser Ersparnis könntest du dir einen der besten Bürostühle oder etwas anderes für dein Home Office leisten.

Nachteile des Flexispot EG1

Während der Preis inklusive Tischplatte durchaus attraktiv sein kann, gibt es natürlich auch Nachteile.

So verfügen die meisten Modelle von Flexispot weder über eine Querstütze noch über ein Keilsystem in den oberen Ecken, was die Tische, auf erhöhter Einstellung etwas wackelig machen kann.

Siehe auch: Die 6 häufigsten Gründe für wackelige höhenverstellbare Schreibtische

Das Gleitsystem der Stahlträger ist zwar ruhig, dennoch kann es, wenn das Gleitsystem nicht richtig zusammengesetzt wurde, schneller zu Abnutzungen kommen. Das habe ich bei mir aber noch nicht festgestellt. Ich werde diesen Artikel nach 500-1000 hoch-runter Zyklen dahingehend nochmal updaten.

Siehe auch: Alles über Höhenverstellbare Schreibtische

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *