Mehr Geld im Job verdienen (Ohne Gehaltsverhandlung)

Rene
Updated on

Jeder sollte über sein Gehalt verhandeln. Die Forschung ist eindeutig: Diejenigen, die mehr Geld verlangen, werden es wahrscheinlich auch bekommen, und diejenigen, die nicht danach fragen, können im Laufe ihrer Karriere Hunderttausende an Euros einbüßen.

Aber selbst wenn du weißt, dass du mehr Geld verdienst, zögerst du vielleicht, es zu verlangen. Das ist normal – in einer Payscale-Umfrage aus dem Jahr 2017 gaben 28% der Befragten, die noch nie eine Gehaltserhöhung gefordert hatten, an, dass sie sich bei Gehaltsverhandlungen unwohl fühlten.

Die gute Nachricht ist, dass Gehaltsverhandlungen nur eine Möglichkeit sind, dein Gehalt zu erhöhen.

Finde einen neuen Job

Ein Arbeitsplatzwechsel kann sich lohnen. Daten des Lohnbüros ADP zeigen, dass die Löhne von Jobwechslern im dritten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 6,6 % gestiegen sind. Bei Arbeitnehmern, die im gleichen Job blieben, stieg der Lohn im Jahresvergleich um 4,8 %.

Auch die Art des Arbeitgebers spielt eine Rolle. Jobwechsler, die zu großen Unternehmen (1.000 und mehr Beschäftigte) wechselten, bekamen laut ADP 7,5 % mehr Gehalt als im Vorjahr.3

Die beste Zeit, um über das Gehalt zu verhandeln, ist der Zeitpunkt, an dem du eine neue Stelle antrittst. Die meisten Personalverantwortlichen erwarten, dass neue Mitarbeiter/innen ein Gegenangebot machen und planen entsprechend. Wenn du also die Stelle wechselst, um mehr Geld zu verdienen, solltest du dein Angebot verhandeln.

Wechsle in eine andere Abteilung

💡Du liebst deinen Arbeitgeber, willst aber mehr Geld? Frag nach einer Versetzung in eine andere Abteilung des Unternehmens.

Achte auf Anzeichen dafür, dass andere Teams im Unternehmen mehr Raum für Wachstum haben – zum Beispiel, wenn Mitarbeiter befördert werden, Prämien erhalten oder zu lukrativeren Jobs und Arbeitgebern wechseln, wenn sie sich entscheiden, das Unternehmen zu verlassen.

Erlerne neue und gefragte Skills

Wenn du dir gefragte Fähigkeiten aneignest, kannst du befördert werden, einen besser bezahlten Job bekommen oder mehr Geld verdienen, ohne etwas zu ändern. Die letzte Option hängt davon ab, ob dein Unternehmen Wert auf bestimmte Fähigkeiten legt und den Wert dieser Fähigkeiten bei der Gehaltsplanung anerkennt. Frag deinen Vorgesetzten, welche Fähigkeiten für deine Position am wichtigsten sind.

kollege am überlegen wegen homeoffice

Nutze deine Fähigkeiten für eine neue Art von Job

Hast du das Gefühl, dass du dich beruflich in einer Sackgasse befindest? Vielleicht arbeitest du in einem Berufsfeld, das nicht viel Raum für Wachstum bietet.

Übertragbare Fähigkeiten sind entweder Hard Skills (berufsspezifische Kenntnisse wie Programmiersprachen) oder Soft Skills (soziale Fähigkeiten wie Zuhören, Kommunikation oder emotionale Intelligenz). Diese Fähigkeiten können dazu beitragen, dass du in mehr als einem Beruf oder einer Branche eingestellt werden kannst.

Nutze deine Berufserfahrung für neue Bereiche

Angenommen, du hast Berufserfahrung im Gastgewerbe oder in der Gastronomie, möchtest aber in den Verkauf wechseln. Du kannst deine Fähigkeiten und Erfahrungen im Kundenservice nutzen, um Personalchefs in deinem neuen Bereich zu beeindrucken.

Wenn es so aussieht, als würde dein Beruf an Bedeutung verlieren, verzweifle nicht. Die Chancen stehen gut, dass du viele der erlernten Fähigkeiten in einem neuen Bereich mit besseren Aussichten einsetzen kannst.

Suche nach Unternehmen mit einer transparenten Gehaltsstruktur

Hat man dir schon einmal gesagt, dass du dein Gehalt vor deinen Kollegen geheim halten sollst? Wenn die Person, die dir dazu geraten hat, dein Schweigen zu bewahren, dein Chef oder ein anderer Vertreter des Unternehmens war, dann war das unnötig. Und sollte es diesbezüglich eine Klausel in deinem Arbeitsvertrage geben, so ist diese unwirksam. Wie schon das Landesgericht Mecklenburg Vorpommern 2009 urteilte.

Das bedeutet, dass du darüber reden kannst, wie viel du verdienst, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen (soweit es das Gesetz betrifft).

Es gibt gute Gründe, warum dieses Recht geschützt ist. Eine erhöhte Gehaltstransparenz macht es Unternehmen schwerer, Mitarbeiter/innen ungerecht zu bezahlen.

💡 Eine offene Gehaltspolitik kann dazu beitragen, das geschlechtsspezifische Lohngefälle zu verringern und die Lohnungleichheit zu beseitigen, insbesondere für Personen die nicht so offensiv sind.

Überlege ob Lohntransparenz für dich wichtig ist

Natürlich ist das Wissen, dass du das Recht hast, über dein Gehalt zu sprechen, nicht dasselbe wie das Gefühl, dass du dich wohl dabei fühlst, am Mittagstisch über dein Gehalt zu sprechen. Wenn dir also Lohntransparenz wichtig ist, solltest du dir ein Unternehmen suchen, das deine Werte teilt.

In den letzten Jahren haben sich einige Unternehmen für Lohntransparenz entschieden, darunter Buffer, Whole Foods und Starbucks. Das bedeutet für jedes Unternehmen etwas anderes – einige, wie Buffer, veröffentlichen den genauen Dollarbetrag für jedes verdiente Gehalt. Andere geben Gehaltsspannen für jede Stellenbezeichnung und Einblicke, wie Mitarbeiter mehr verdienen können.

Aber jede Information über das Gehalt ist besser als das, was du bei den meisten Arbeitgebern bekommst, wo das Gehalt in der Regel eine Blackbox ist. Wenn du also auf der Suche nach einem Job bist und genau wissen willst, wie es um dein Gehalt bestellt ist, solltest du dich nach Arbeitgebern umsehen, die ihre Gehälter transparent machen.

Was du dir merken solltest:

  • Wenn du mehr Geld verlangst, stehen die Chancen gut, dass du es auch bekommst.
  • Vielleicht kannst du bei deinem jetzigen Arbeitgeber bleiben und auf eine besser bezahlte Stelle wechseln.
  • Wenn du in einem Beruf mit schlechten Jobaussichten arbeitest, kannst du deine übertragbaren Fähigkeiten nutzen, um in einen besser bezahlten Bereich zu wechseln.

Fazit

Der beste Weg ist und bleibt es, den Job zu wechseln. Dabei sollte ein höheres Gehalt natürlich nicht der einzige Anreizpunkt sein, das Unternehmen zu wechseln. Manchmal lassen sich auch andere Benefits wie eine verkürzte Arbeitszeit oder andere Vorteile heraushandeln. Doch ein Wechsel ist mir ziemlicher Sicherheit fast immer mit einem höheren Gehalt und neuen, spannenderen Aufgaben verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *