Typische Probleme nach dem Kauf ergonomischer Büromöbel

Andrea Potz
Updated on

Ergonomisch gestaltete Geräte haben die Art und Weise wie wir arbeiten und unsere Fähigkeit, Verletzungen zu vermeiden dramatisch verbessert.

Wir alle wissen, dass diese Produkte die Belastung verringern und die Körperhaltung verbessern können. Aber wie bei den Heimtrainingsgeräten ist die richtige und konsequente Anwendung der Schlüssel zum Erfolg. Der Kauf ergonomischer Produkte allein ist noch kein Garant für eine bessere Körperhaltung.

Es gibt drei Hauptgründe, warum Menschen nach dem Kauf dieser Produkte keine Ergebnisse erzielen: Nichtnutzung, falsche Nutzung und isolierte Nutzung.

1. Nichtgebrauch

Du verbringst wahrscheinlich viel Zeit damit, Testberichte zu lesen und nach den besten ergonomischen Produkten zu suchen, bevor du dich für einen Kauf entscheidest.

Du richtest deinen Arbeitsplatz neu ein und stellst dir vor, wie viel besser du dich fühlen wirst, wenn du endlich den neuen ergonomischen Stuhl hast. Leider sieht die Realität oft ganz anders aus.

Du hast den besten ergonomischen Stuhl gekauft, den du finden konntest. Endlich ist er da und du stellst ihn in eine Ecke, bis du Zeit hast, ihn einzurichten. Du hast die besten Absichten, aber du kommst nie dazu, ihn aufzustellen. Tatsächlich steht die Kiste neben dem neuen Stehpult, das du immer noch nicht aus der Verpackung genommen hast.

Das Ergebnis ist, dass du einen hochwertigen, hoch bewerteten ergonomischen Stuhl hast, den du nicht benutzt. Wenn du ihn nicht benutzt, kannst du die Vorteile einer besseren Körperhaltung und Effizienz bei der Arbeit nicht nutzen.

Und selbst wenn du ihn benutzt, nutzt du nicht seine vollen Funktionsumfang.

2. Falsche Nutzung

Der zweite Grund für ausbleibende Ergebnisse ist die falsche Verwendung der ergonomischen Produkte. Nach ein paar Wochen intensiver Recherche hast du einen neuen ergonomischen Stuhl gekauft, der deinen perfekten Arbeitsplatz vervollständigen soll. Der Stuhl wurde geliefert und du hast endlich die Zeit gefunden, ihn zusammenzubauen.

Während du alles aus dem Karton nimmst und überprüfst, dass nichts fehlt, fängst du an, die Anleitung zu lesen. Sie beschreibt sehr detailliert den Aufbau, die Einrichtung und die richtige Verwendung des Stuhls. Es ist ein bisschen überwältigend und kompliziert, aber du machst weiter, denn du „solltest es herausfinden können“.

Es hat eine Stunde gedauert, aber schließlich hast du den Stuhl zusammengebaut und er sieht genauso aus wie auf dem Bild in der Anleitung. Das Aufstellen des Stuhls erweist sich jedoch als schwieriger, als du erwartet hast. Er passt in der jetzigen Höhe nicht unter deinen Schreibtisch und die Armlehnen sind so hoch, dass deine Schultern das Gefühl haben, deine Ohren zu berühren.

Das Benutzerhandbuch ist keine Hilfe, denn du kannst immer noch nicht herausfinden, was du falsch machst. Du stellst die Armlehnen auf die richtige Höhe ein, aber der Sitz ist so hoch, dass du nicht richtig unter deinem Schreibtisch sitzen kannst. Schließlich beschließt du, dass es gar nicht so schlimm ist – immerhin hast du eine gute Rückenstütze.

Leider musst du dich so weit nach vorne lehnen, um den Schreibtisch zu erreichen, dass dein unterer Rücken gebeugt ist und nicht einmal die Lendenwirbelstütze berührt. Das ist ein toller Stuhl, aber er wird deine Haltung und deine Körpermechanik nicht verbessern, weil du ihn nicht richtig benutzen kannst.

3. Isolierte Nutzung

Angenommen, du hast die Hürden beim Zusammenbau und Einstellen deines neuen Stuhls überwunden. Er passt perfekt unter den Schreibtisch, stützt deinen unteren Rücken und ist bequemer als eine neue Lexus-Limousine. Alles passt zusammen und du hast den perfekten ergonomischen Arbeitsplatz geschaffen. Das sollte deine Haltung doch sicher verbessern, oder?

Als du anfängst, deinen neuen Arbeitsplatz mit dem perfekten Stuhl zu benutzen, spürst du, wie deine Rückenmuskeln nach ein paar Stunden Sitzen steif werden. Das Projekt, an dem du gerade arbeitest, muss heute noch fertig werden, also arbeitest du noch zwei Stunden weiter. Als du das Projekt abschließt, ist dein Rücken steif und schmerzt, und du hast Schwierigkeiten, aufzustehen.

Was ist hier los? Du hast doch gerade erst diesen tollen ergonomischen Arbeitsplatz bekommen, um genau das zu verhindern. Warum funktioniert er nicht? Das Problem ist, dass es noch andere Komponenten gibt, um die Haltung und die Körpermechanik zu verbessern. Du kannst nicht davon ausgehen, dass die Verwendung dieser ergonomischen Produkte allein das Problem lösen und die Belastung deines Körpers beseitigen wird.

Möglicherweise gibt es noch andere Faktoren, wie z. B. eine eingeschränkte Beweglichkeit des Rückens oder der Hüftgelenke, die deine Fähigkeit einschränken, eine richtige Sitzposition einzunehmen. Deine Kniesehnen, Hüftbeuger und Streckmuskeln im unteren Rücken können chronisch verspannt sein und bei längerem Sitzen Schmerzen verursachen. Eine schlechte muskuläre Ausdauer in deinem Rumpf kann dich daran hindern, eine neutrale Haltung der Wirbelsäule länger als ein paar Minuten beizubehalten.

Optimiere deine Gewohnheiten am Arbeitsplatz

Der Kauf von ergonomischen Hilfsmitteln und Geräten ist ein großer Schritt zur Verbesserung deiner Haltung, Körpermechanik und Effizienz. Diese Produkte sind jedoch nur wirksam, wenn sie richtig und konsequent eingesetzt werden. Sie sind Bestandteil eines guten Ergonomie Programms, können aber Haltungsschäden und die Auswirkungen der Schwerkraft nicht vollständig beseitigen.

Mangelnde Beweglichkeit, Schwäche, beeinträchtigte muskuläre Ausdauer und Muskelverspannungen können deine Fähigkeit einschränken, die ergonomischen Geräte richtig zu nutzen. Deshalb ist es wichtig, andere Aktivitäten in deinen Arbeitsalltag einzubauen.

Häufige Pausen, Positionswechsel, Gehen, Dehnen und Kraftübungen können diese Probleme beheben und deine Haltung verbessern. Die Kombination dieser Aktivitäten mit der richtigen und konsequenten Nutzung der Ausrüstung ist der beste Weg, um die Ergebnisse beim Kauf ergonomischer Produkte zu optimieren.

7 Probleme beim Kauf eines gebrauchten Bürostuhls

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *