„Haben Sie noch Fragen?“ Fragen in einem Bewerbungsgespräch für einen Remote Job

Rene
Updated on

Was man bei einem Vorstellungsgespräch im Homeoffice am besten fragen sollte (und was nicht)

Jetzt bist du dran! Wenn sich das Vorstellungsgespräch dem Ende zuneigt, lautet eine der letzten Fragen, die dir gestellt werden könnten: „Was kann ich Ihnen beantworten?“ Der Gesprächspartner wird erwarten, dass du einige Fragen hast.

Wenn du keine Fragen stellst, könnte das den Eindruck erwecken, dass du unvorbereitet oder desinteressiert bist, also nimm dir die Zeit, einige Fragen für den Personalverantwortlichen vorzubereiten.

?Tipp: Plane im Voraus und halte eigene Fragen bereit, die du dem Gesprächspartner stellen kannst.

Du versuchst nicht nur, die Stelle zu bekommen, sondern du führst auch ein Vorstellungsgespräch mit dem Arbeitgeber, um festzustellen, ob das Unternehmen und die Stelle gut zu DIR passt.

Du suchst einen (mini)- Job im Homeoffice? Schau am besten mal ins Homeoffice Central Job Board rein.

Halte Fragen für das Vorstellungsgespräch bereit

Das Stellen von Fragen ist eine gute Möglichkeit, sich über die Unternehmenskultur und die spezifischen täglichen Aufgaben der Stelle zu informieren, damit du im Falle einer Einstellung in der ersten Woche keine großen Überraschungen erlebst.

Wenn du Fragen stellst, hast du außerdem die Möglichkeit, einige Qualitäten, Fähigkeiten und Erfahrungen hervorzuheben und dem Arbeitgeber zu zeigen, warum du hervorragend für die Stelle geeignet bist.

Die besten Fragen an den Interviewer im Bewerbungsgespräch

Im Folgenden findest du eine Liste mit Fragen, die du deinem Gesprächspartner stellen solltest, damit du sicher sein kannst, dass das Unternehmen zu deinen Qualifikationen und Interessen passt.

Aufgaben und Anforderungen

  • Wie würden Sie die Aufgaben der Stelle beschreiben?
  • Wonach suchen Sie bei einem Bewerber?
  • Was sind die größten Herausforderungen bei dieser Stelle?
  • Wie würden Sie einen typischen Tag in dieser Position beschreiben?
  • Wie sieht die typische Arbeitswoche aus?
  • Werden Überstunden erwartet?
  • Was ist das Wichtigste, das ich in den ersten neunzig Tagen erreichen sollte?
  • Wie viel Reiseverkehr ist zu erwarten?
  • Besteht die Möglichkeit eines Ortswechsels?

Büro-Struktur

  • Wie viele Personen arbeiten in dieser Abteilung?
  • Wem ist diese Stelle unterstellt? Wenn mir die Stelle angeboten wird, kann ich sie kennen lernen, bevor ich meine endgültige Entscheidung treffe?
  • Wie ist der Führungsstil des Unternehmens?
  • Gibt es eine Regelung, die neuen Teammitgliedern bei der Einarbeitung hilft?

Kultur

  • Was sind die größten Vorteile der Stelle und der Arbeit in diesem Unternehmen?
  • Was ist das Beste an der Arbeit in diesem Unternehmen?
  • Was gefällt Ihnen am wenigsten an der Arbeit hier?
  • Welche Art von Hintergrund ist Ihrer Meinung nach am besten geeignet, um in dieser Position erfolgreich zu sein?

Beförderung

  • Warum ist diese Stelle verfügbar? Handelt es sich um eine neue Stelle? Wenn nicht, warum ist diese Stelle nun frei?
  • Wie sind die Aussichten auf Wachstum und Aufstieg?
  • Wie kann man im Unternehmen aufsteigen?
  • Gibt es Beispiele für einen Karrierepfad, der mit dieser Stelle beginnt?
  • Bieten Sie berufliche Entwicklungsmöglichkeiten an?

Auftrag und Vision

  • Wie würden Sie die Werte dieses Unternehmens beschreiben?
  • Wie hat sich das Unternehmen in den letzten Jahren verändert?
  • Wie sehen die Pläne des Unternehmens für Wachstum und Entwicklung aus?

Weitere Fragen

  • Gibt es etwas, das ich Sie hätte fragen sollen?
  • Haben Sie Vorbehalte gegen meine Qualifikationen?
  • Gibt es etwas, das ich für Sie bezüglich meiner Qualifikationen klären sollte?
  • Wenn ich ein Stellenangebot erhalte, wie schnell soll ich anfangen?
  • Wann kann ich damit rechnen, von Ihnen zu hören?

Fragen, die man in einem Vorstellungsgespräch nicht stellen sollte

Es gibt einige Fragen, die Sie nicht stellen sollten, da sie Sie nicht in einem positiven Licht erscheinen lassen.

  • Was macht dieses Unternehmen? (Recherchiere im Vorfeld!)
  • Wenn ich die Stelle bekomme, wann kann ich dann Urlaub nehmen? (Warte, bis du das Angebot erhältst, um frühere Verpflichtungen zu erwähnen).
  • Kann ich meinen Zeitplan ändern, wenn ich die Stelle bekomme?
  • Habe ich die Stelle bekommen? (Seien Sie nicht ungeduldig, man wird Ihnen Bescheid geben.)

Richtlinien für das Stellen von Fragen

Du musst zwar nicht alle Fragen auf der obigen Liste stellen, aber wenn du ein paar gute Fragen parat hast, wirkst du wie ein gut informierter und vorbereiteter Bewerber für die Stelle. Im Folgenden findest du einige weitere Punkte, die du bei der Erstellung deines eigenen Fragenkatalogs beachten solltest.

  • Vermeide „Ich“-Fragen: „Ich“-Fragen sind Fragen, mit denen du dich selbst über den Arbeitgeber stellst. Dazu gehören Fragen nach dem Gehalt, der Krankenversicherung, der Urlaubszeit, der Wochenarbeitszeit und anderen Zugeständnissen. Während des Vorstellungsgesprächs versuchen Sie, dem Arbeitgeber zu zeigen, wie Sie für das Unternehmen von Nutzen sein können, und nicht andersherum. Sobald Ihnen eine Stelle angeboten wird, können Sie fragen, was das Unternehmen für Sie tun kann.
  • Stelle eine Frage nach der anderen: Vermeide mehrteilige Fragen, sie würden den Arbeitgeber nur überfordern. Jede Frage sollte sich auf einen bestimmten Punkt beziehen.
  • Vermeide „Ja“- oder „Nein“-Fragen: Die meisten Fragen mit einem „Ja“, „Nein“ oder einer anderen Ein-Wort-Antwort können wahrscheinlich durch eine Suche auf der Website des Unternehmens beantwortet werden. Halte dich stattdessen an Fragen, die einen Dialog zwischen dir und dem Arbeitgeber ermöglichen.
  • Stelle Fragen zu mehreren Themen: Vermeide es, Fragen zu nur einem Thema zu stellen. Wenn z. B. nur Fragen zu dem Vorgesetzten und seinem Führungsstil gestellt werden, könnte der Gesprächspartner annehmen, dass du ein Problem mit Autoritätspersonen hast. Stelle Fragen zu einer Vielzahl von Themen, um Neugier und Interesse an allen Aspekten der Stelle zu zeigen.
  • Frage nichts zu Persönliches: Auch wenn es eine gute Idee ist, eine Beziehung zu dem Gesprächspartner aufzubauen, sollten keine persönlichen Fragen gestellt werden, die nicht öffentlich bekannt sind. Wenn zum Beispiel ein TV-Serien-Banner an der Wand des Arbeitgebers hängt, kannst du ihn natürlich fragen, ob er auf diese Serie mag. Vermeide jedoch allzu persönliche Fragen über die Familie des Gesprächspartners, seine Herkunft, sein Geschlecht usw.

Fragen, die Arbeitgeber nicht stellen sollten

Es gibt einige Fragen, die Arbeitgeber während eines Vorstellungsgesprächs nicht stellen dürfen, die so genannten illegalen Fragen. Fragen zur Herkunft, deinem Alter oder einer Behinderung sind einige Beispiele für Fragen, die potenzielle Arbeitgeber nicht stellen dürfen.

Fragen, die dir im Vorstellungsgespräch gestellt werden

Neben der Vorbereitung einer Liste von Fragen, die du dem Personalverantwortlichen stellen könntest, ist es auch wichtig, die häufigsten Fragen, die dir im Vorstellungsgespräch gestellt werden, durchzugehen, damit du dir schon mal entspannt Antworten überlegen kannst.

Rechne damit, dass Fragen zu deiner Erfahrung und deinen Qualifikationen kommen, und ihr auf deine größten Stärken und Schwächen eingeht, dazu legst du dar, wie du mit Erfolg und Misserfolg umgehst, und erläuterst, was dich auszeichnet und warum du es wert bist, berücksichtigt zu werden.

Du suchst einen (mini)- Job im Homeoffice? Schau am besten mal ins Homeoffice Central Job Board rein.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *