Aktives zuhören | Wie du richtig zuhörst

Rene
Updated on

Zuhören ist ein Soft Skill, welcher es Menschen ermöglicht Informationen zu verstehen, die andere ihnen mitteilen. Es ist Teil der Kommunikationsfähigkeiten, zu denen auch das Sprechen (verbale Kommunikation) und zwischenmenschliche Fähigkeiten gehören.

Während das Hören eine körperliche Fähigkeit ist – einer unserer fünf Sinne -, ist das Zuhören eine Fähigkeit, die man im Laufe seines Lebens erwerben und verbessern kann. Gutes Zuhören hilft dir in den meisten Berufen, aber in einigen ist es unerlässlich, gut zuzuhören.

💡 Hörgeschädigte Menschen können gute Zuhörer sein, und Menschen mit einem ausgezeichneten Gehör können schlechte Zuhörer sein. Die Fähigkeit zuzuhören erfordert die Fähigkeit, Informationen zu empfangen und zu interpretieren, unabhängig davon, wie man sie erhält.

7 Tipps wie du besser zuhörst

Befolge diese Tipps, um zu lernen, wie man ein guter, aktiver Zuhörer ist:

  • Halte Augenkontakt: Jemandem während eines Gesprächs in die Augen zu schauen, zwingt dich, aufmerksam zu sein, und signalisiert dem Sprecher/der Sprecherin, dass du dich auf das, was er/sie sagt, konzentrierst. Hier ist es auch wichtig nicht komplett dauerhaft zu starren. Der Blick weicht bei Menschen natürlich alle paar Sekunden ab, um das gehörte zu verarbeiten.
  • Vermeide es, zu unterbrechen: Hebe dir deine Fragen und Kommentare auf, bis der/die Sprecher/in zu Ende gesprochen hat. Jemand, der sich in der verbalen Kommunikation gut auskennt, wird in regelmäßigen Abständen eine Pause machen, um dem Zuhörer die Möglichkeit zu geben, Fragen zu stellen. Es ist in Ordnung, wenn du an diesen Stellen unterbrichst, aber wenn das nicht passiert, warte.
  • Sitze still: Wenn du herumzappelst, siehst du gelangweilt aus.
  • Nicke mit dem Kopf: Das zeigt dem Sprecher oder der Sprecherin, dass du die Informationen, die er oder sie vermittelt, aufnimmst.
  • Achte auf nonverbale Signale: Es ist genauso wichtig, auf das zu achten, was der Sprecher oder die Sprecherin nicht sagt, wie auf seine oder ihre Worte. Achte auf nonverbale Hinweise wie Gesichtsausdruck und Körperhaltung, um alles zu verstehen.
  • Beuge dich dem Sprecher oder der Sprecherin entgegen: Das signalisiert der anderen Person, dass du dich auf das Gespräch einlässt.
  • Wiederhole die Anweisungen und stelle angemessene Fragen: Wenn der/die Sprecher/in fertig gesprochen hat, wiederhole seine/ihre Anweisungen, um zu bestätigen, dass du sie verstanden hast. Das ist auch der richtige Zeitpunkt, um Fragen zu stellen.

Wie gute Zuhörfähigkeiten deine Karriere verbessern können

an_image_that_depicts_the_discussion_of_a_salaray_expectation

Gutes Zuhören ist eine wichtige Voraussetzung für deinen zwischenmenschlichen Erfolg und deinen Erfolg im Beruf. Es ermöglicht dir, deine Aufgaben erfolgreich zu erledigen, mit deinem Chef und deinen Kollegen auszukommen und deine Kunden zu bedienen.

Wenn ein/e Vorgesetzte/r dir Anweisungen gibt, wie du eine Aufgabe erledigen sollst, kannst du durch gutes Zuhören seine/ihre Erwartungen verstehen. Deine Fähigkeit, die Aufgabe erfolgreich zu erledigen, steigt.

Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten, einschließlich des Zuhörens, sind die Grundlage aller guten Beziehungen. Beziehungen am Arbeitsplatz sind da keine Ausnahme. Indem du verstehst, was deine Kolleginnen und Kollegen denken, kannst du ein gutes Verhältnis zu ihnen aufbauen. Das ist besonders wichtig, wenn du in einem teamorientierten Umfeld arbeitest.

Auch Kunden und Klienten werden von deinem guten Zuhören profitieren. Um ihre Bedürfnisse zu erfüllen, musst du in der Lage sein zu verstehen, was sie sind.

Hindernisse beim aktiven Zuhören und wie man sie überwindet

Hindernisse können deine Fähigkeit beeinträchtigen, zu verstehen, was jemand sagt. Dazu gehören sowohl externe als auch interne Faktoren.

Ein fremder Akzent oder eine Sprachbehinderung können das Verstehen erschweren. Auch Hintergrundgeräusche wie Verkehrslärm oder laute Musik können deine Fähigkeit zuzuhören beeinträchtigen.

Auch interne Faktoren können dich behindern. Deine eigenen Voreingenommenheiten und Vorurteile können ein großes Hindernis darstellen. Es kann zum Beispiel sein, dass du jemanden nicht ernst nimmst, weil du vorgefasste Meinungen über ihn hast. Auch Angst oder Wut können es erschweren, zu verstehen, was jemand sagt. Auch deine eigenen Aufmerksamkeitsschwierigkeiten könnten ein Problem darstellen.

Wenn du auf eines oder mehrere dieser Hindernisse stößt, versuche dein Bestes, um mit ihnen umzugehen. Bitte zum Beispiel jemanden mit einem starken Akzent, langsamer zu sprechen. Gehe an einen ruhigeren Ort, wenn Hintergrundgeräusche deine Aufnahmefähigkeit beeinträchtigen. Deine Voreingenommenheit oder deine Vorurteile zu überwinden ist schwieriger, aber wenn du dir ihrer bewusst bist, ist das ein guter Anfang.

5 Vorteile eines aktiven Zuhörers

Ausgezeichnete Zuhörfähigkeiten helfen dir:

  • Deine Arbeit gut zu erledigen
  • Gute Beziehungen zu deinen Kollegen und deinem Chef aufzubauen
  • Als Mitglied eines Teams zu arbeiten
  • Auf die Bedürfnisse von Kunden einzugehen und ihre Probleme zu lösen
  • Die Qualifikationen für bestimmte Berufe zu erfüllen

Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *