Pflanzen: Körperliche und seelische Gesundheit im Homeoffice

Rene
Updated on

Eine grüne Oase durch Pflanzen im Homeoffice

Immer mehr Menschen arbeiten häufiger im von Zuhause. Umso wichtiger ist es, ein gesundes und angenehmes Umfeld bei der Arbeit zu erzeugen. Pflanzen liefern hier die perfekte Unterstützung.

Siehe auch unseren Artikel: Leitfaden für die besten Pflanzen fürs Büro

Für die Arbeitsqualität ist auch die Raumluft entscheidend

Damit wir uns gut bei der Arbeit konzentrieren können, muss der Raum immer wieder gelüftet werden. Die Luftfeuchtigkeit darf nicht zu niedrig sein, damit die Augen nicht austrocknen und zu brennen beginnen.

Sind im Home Office Pflanzen aufgestellt, regulieren diese auf natürliche Weise die Luftfeuchtigkeit und das Raumklima.

Wird der Arbeitsplatz durch Pflanzen aufgewertet, erhöht sich auch die Produktivität während der Arbeit.

Erhöhung des Sauerstoffgehalts im Home Office durch Pflanzen

Pflanzen nehmen Kohlendioxid aus der Luft auf und wandeln dieses im Rahmen der Photosynthese in Sauerstoff um. Dieser wird an die Umgebungsluft abgegeben. Befinden sich Pflanzen in einem Zimmer, wird automatisch ein großer Teil des Kohlendioxids aus der Luft entfernt und durch Sauerstoff ersetzt.

Durch zusätzliches Lüften ist die Luft im Arbeitszimmer frisch. Der hohe Sauerstoffgehalt fördert die Konzentration.

Pflanzen wirken wie Luftfilter

Pflanzen nehmen aber nicht nur Kohlendioxid aus der Luft auf. Auch andere Giftstoffe werden aus der Luft gefiltert und in den Blättern und der Erde gebunden. Besonders hohe Reinigungseffekte werden mit Pflanzen, die viele Blätter austreiben erzielt. Das Krankheitsrisiko sinkt durch die bessere Arbeitsumgebung.

Pflanzen bieten Sichtschutz und dämpfen den Schall

Befinden sich im Home Office Pflanzen, können sich die Schallwellen nicht ungehindert in dem Raum ausbreiten. Der Schall wird gedämpft. Durch die verringerten Umgebungsgeräusche kannst Du Dich besser auf die Arbeit konzentrieren.
Wird der Raum für verschiedene Zwecke genutzt, bieten die Pflanzen einen guten Sichtschutz.

Das Grün der Blätter wirkt entspannender auf die Augen als eine Trennwand aus Glas oder ein anderer Raumteiler. Der Sichtschutz aus Pflanzen bietet einen Rückzugsort und verwandelt den Schreibtisch in ein effektives Büro und erzeugt eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Pflanzen verringern Stress

Einige Pflanzen sind besonders gut dazu geeignet, Stress bei der Arbeit zu verringern und das Arbeitsklima zu verbessern. Die Pflanzen wirken durch ihren Geruch und ihr Aussehen besonders entspannend.

Salbei

Salbei im Weltraum

Salbei wirkt reinigen und desinfizierend. Und das nicht nur als Tee, sondern auch als Pflanze. Durch Salbei werden das Raumklima deutlich verbessert und die Nerven gestärkt. Stress kann leichter abgebaut werden.

Rosmarin

Der Anblick der grünen Gewürzpflanze und ihr angenehmer Duft vertreiben die Müdigkeit und machen wieder munter. Die Konzentrationsfähigkeit steigt deutlich. Rosmarin sollte immer direkt am Fenster stehen, um genügend Sonnenlicht für das Wachstum zu bekommen.

Jasmin

Der Duft des weiß und rosa blühenden Jasmins kann als natürliche Aromatherapie eingesetzt werden. Jasmin klärt und beruhigt den Geist und sorgt auch in stressigen Situation für Entspannung und Beruhigung.

Lavendel

Die schönen lila Blüten des Lavendels sorgen mit ihrem angenehmen Duft für eine Aufhellung der Stimmung und für Entspannung. Ärger verschwindet schnell und mach einem Wohlgefühl Platz. Ängste lösen sich auf, die Konzentration auf das Wesentliche steigt deutlich.

Aloe Vera

Aloe Vera wirkt nicht nur als Gel feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend und entspannend. Die Blätter der Aloe Vera entgiften effektiv die Raumluft und verbessern das Raumklima wesentlich. Der Anblick der grünen Pflanze verringert den Stress und verursacht Entspannung und Wohlbefinden. Die Erschöpfung und Überlastung verschwindet. Du hast das Gefühl, wieder voll leistungsfähig zu sein.

Pflanzen verbreiten aber nicht nur durch ihren Anblick im Home Office Lebensfreude. Sie sind Lebewesen, mit denen Du durch Berührungen interagieren kannst. Daher sollten vor allem am Schreibtisch Pflanzen mit weichen Blättern aufgestellt werden.

7 Anforderungen an die richtigen Büropflanzen im Home Office

Anders als bei pflegeintensiven Pflanzen in einem Wintergarten, sollte bei Büropflanzen auf folgende Kriterien geachtet werden:

  • Die Pflanzen sollten pflegeleicht sein
  • Für die Pflanzen muss genügend Platz vorhanden sein. In einem kleinen Büro sollten keine großen, wuchernden Grünpflanzen aufgestellt werden
  • Das Licht muss ausreichend sein
  • Die Pflanzen sollten keinen zu starken Duft absondern
  • Wuchsform: abhängig von der Größe des Raumes können Solitärpflanzen oder Hängepflanzen ausgesucht werden. Solitärpflanzen sind eher für große Arbeitsräume geeignet.
  • Gefäße erhöhen die Wirkung der Pflanzen: die Übertöpfe können individuell an die Einrichtung angepasst werden.
  • Mit Pflanzen Kontraste setzen: durch die Kombination von kleinen und großen Pflanzen wird ein Raum strukturiert.

Sind die Pflanzen in einem Büro der Firma aufgestellt, müssen diese besonders pflegeleicht sein und auch die Abwesenheit während des Urlaubs verkraften. Für das Homeoffice können auch Pflanzen ausgewählt werden, die einen höheren Pflegebedarf haben.

Ideen für grüne Homeoffice Pflanzen

  • Solitärpflanzen: wirken durch ihre Größe. Vor allem Palmen sind gut dazu geeignet, die Raumluft zu verbessern
  • Sukkulenten und Kakteen: die besonderen Formen wirken exzentrisch. Diese Pflanzen sind gut für Lücken in Regalen oder das Fensterbrett geeignet
  • Hängepflanzen und Ranken: Durch Blumenampeln kann ein Arbeitsraum effektiv genutzt werden. Die Farbenpracht sorgt für tropische Gefühle und Urlaubsfeeling beim Entspannen in den Arbeitspausen

Diese Pflanzen sind besonders gut als Raumteiler geeignet

Manchmal ist es auch notwendig, das Homeoffice mit einer weiteren Person zu teilen. Damit jeder in Ruhe arbeiten kann, sollten Pflanzen als Raumteiler eingesetzt werden.

Ficus Benjamina

Ein großer Ficus benjamina ist nicht nur ein guter Raumteiler, er reinigt auch die Raumluft sehr effektiv. Damit sich die Pflanze wohl fühlt, benötigt sie einen Standort ohne Zugluft und Temperaturschwankungen. Direktes Sonnenlicht ist nicht erforderlich. Auch mit einer eher trockenen Raumluft kann die Pflanze gut fertig werden.
Du solltest aber gut überlegen, welchen Platz Du für das Zuhause der Pflanze wählst. Sie toleriert Verlegungen des Standorts nicht und verliert dann meistens die Blätter.

Elefantenohr

Die grünen Blätter des Elefantenohrs besitzen von der mittleren Blattlinie aus eine schöne, helle Zeichnung. Die Alocasia bevorzugt eher schattige Standorte. Bei direktem Sonnenlicht fühlt sie sich nicht wohl. Das Elefantenohr ist daher die ideale Pflanze für einen Aufstellungsort mitten im Raum.

Calathea

Dier Calathea liebt den Halbschatten. Sonnenlicht benötigt die Pflanze nur für das Wachstum von bunten und farbenprächtigen Blättern. Für das Homeoffice ist die Calathea sehr gut geeignet, da die Pflanze für Haustiere nicht giftig ist.

Pflegeleichte Pflanzen für das Homeoffice

Die folgenden Pflanzen reinigen die Luft des Arbeitsraums und binden Staub. Sie sind Experten für ein gutes und angenehmes Raumklima, in dem produktiv gearbeitet werden kann.

Dypsis lutescens: die Goldfruchtpalme

Die Goldfruchtpalme erzeugt mit ihren filigranen Blättern eine tropische Atmosphäre. Sie benötigt im Arbeitszimmer einen warmen, hellen Platz, darf aber nicht direkt in der Sonne stehen. Die Palme benötigt wegen ihrer ausladenden Wedel viel Platz. Damit die Pflanze ihre Reinigungs- und Filterfunktion gut erfüllen kann, solltest Du die Blattwedeln regelmäßig mit Wasser einsprühen.

Monastera deliciosa: Fensterblatt

Die dekorative Kletterpflanze ist besonders pflegeleicht, langlebig und robust. Ohne direkte Sonne klettert sie an eine Rankstab nach oben und breitet ihre herzförmigen, geschlitzten Blätter aus.
Die Pflanze, die nur sehr wenig gegossen werden muss, reinigt die Luft effektiv und sorgt für eine angenehme Luftfeuchtigkeit. Das Fensterblatt gibt große Mengen an Sauerstoff ab und wirkt ausgleichend und entspannend.

Gummibaum

Der robuste Gummibaum besitzt je nach Art grüne oder gelbe Blätter, die übereinander angeordnet sind. Die Pflanze benötigt nicht viel Licht. Damit sie gut wächst, müssen die Blätter regelmäßig feucht abgewischt werden. Von Mai bis Oktober ist eine Düngung erforderlich. Wird der Gummibaum zu hoch für das Arbeitszimmer, kann die Pflanze einfach zurückgeschnitten werden. Da sich die Blätter nur nach oben und nicht nach der Seite ausbreiten, wird nicht viel Platz benötigt. Eine ungenutzte Ecke im Arbeitsraum ist ausreichend.

Dracaena: Drachenbaum

Die robusten Zimmerpflanzen mit der aufrechten Wuchsform sind besonders pflegeleicht. Sie müssen nur regelmäßig mit Wasser versorgt und von Zeit zu Zeit abgebraust werden. Die Blätter des Drachenbaums wachsen auch bei wenig Licht mit den verschiedensten Mustern und bringen so Abwechslung in den Büro-Alltag.

Pachira Aquatica: Glückskastanie

Die Glückskastanie benötigt einen halbschattigen Platz. Die Pflanze ist besonders pflegeleicht. Die Blätter, die ähnlich einer Hand angeordnet sind, sollten regelmäßig mit Wasser eingesprüht werden. In Asien gilt die Glückskastanie als Symbol für Geld und Glück.

Sansevieria Laurentii: Bogenhanf

Die pflegeleichte Sukkulente reinigt die Luft besonders effektiv. Sie muss nur alle 14 Tage gegossen werden und kann an schattigen oder sonnigen Standorten aufgestellt werden. Pflegefehler werden von der Pflanze schnell verziehen. Der Bogenhanf ist daher eine besonders gute Home Office Pflanze für Menschen, die keinen grünen Daumen besitzen.

Bogenhanf ist zudem eine der Pflanzen die am meisten CO2 in Sauerstoff umwandeln.

Pflanzen für ein kleines Homeoffice

Nicht immer steht im Homeoffice ein großer Raum zur Verfügung. In diesem Fall können Hängepflanzen verwendet, oder ein kleiner Platz in einem Regal genutzt werden.

Epipremnum: Efeutute

Die Efeutute kann an fast allen Standorten aufgestellt werden. Ihre Blätter breiten sich an langen Trieben nach unten aus. Die Pflanze ist sehr pflegeleicht und verzeiht es auch, wenn sie manchmal nicht gegossen wird.

Senecio Rowleyanus: Erbsenpflanze

Die Erbsenpflanze besitzt kleine, runde Blätter, die schnurförmig von der Blumenampel aus nach unten wachsen. Wasser wird nur alle 14 Tage benötigt. Die Erbsenpflanze sollte immer so aufgehängt werden, dass sie von Tieren nicht erreicht werden kann.

Pink Polka: Schamblume

Die pflegeleichte Pflanze zeichnet sich durch dichte, grüne, hängende Blätter und kleine rosafarbene Blüten aus. Sie benötigt viel Licht, aber keine direkte Sonne und viel Wasser. Da die Schamblume giftig ist, sollte sie immer unerreichbar für Haustiere und Kinder aufgestellt werden.

Zamioculcas zamiifolia: Glücksfeder

Die Pflanze besitzt aufrecht stehende Zweige, von denen nach rechts und links grüne Blätter abzweigen. Sie ist besonders pflegeleicht und verzeiht auch zeitweise Trockenheit.

Sollen im Home Office die Pflanzen nicht in einzelnen Blumentöpfen aufgestellt werden, besteht auch die Möglichkeit, Mono-Hydrokulturen anzulegen. Zueinander passende Pflanzen werden in größeren Pflanzgefäßen in Hydrokultur-Substrat eingepflanzt.
Die Pflege der Hydrokultur ist besonders einfach, da nur der Wasserbehälter nach Ablesen des Wasserstandsanzeigers nachgefüllt werden muss.

Blühpflanzen für das Homeoffice

Farbige Tupfer können als Abwechslung zu den Grünpflanzen im Homeoffice nicht schaden. Die bunten Blüten lockern die Atmosphäre auf und sorgen für Freude.

Adenium obesum: Wüstenrose

Die aufrecht wachsende Pflanze ist vor allem für sonnige Arbeitsräume geeignet. Sie muss nur wenig gegossen, aber regelmäßig mit Dünger versorgt werden. Von April bis Juli blüht die Wüstenrose pink und weiß und zieht so alle Blicke auf sich.

Amaryllis: Ritterstern

Die großen, farbigen Blüten, die von Oktober bis März wachsen, sind im Winter ein Blickfang. Sie vertreiben das Grau der kalten Jahreszeit durch ihre Leuchtkraft und spenden Energie.
Da die Amaryllis giftig ist, sollte sie an einem für Kinder und Tiere unerreichbarem Standort aufgestellt werden.

Kalanchoe: Flammendes Käthchen

Die Farben der Blüten reichen von weiß, gelb über rot bis violett. Die anspruchslosen blühenden Pflanzen werten das Homeoffice das ganze Jahr über mit ihren Farben auf. Sie sind besonders pflegeleicht und benötigen nicht viel Platz.

Bromelien

Bromelien besitzen farbige Hochblätter in rot oder gelb, die im Homeoffice ein tropisches Feeling erzeugen. Außer einem warmen und hellen Standort und ausreichend Wasser benötigt die Bromelie keine weitere Pflege.

Oxalis triangularis: Sauerklee

Die anspruchslose blühende Pflanze hat lilafarbene Blätter und weiße Blüten. Sie benötigt einen hellen Standort, sollte aber nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden. Während der Ruhezeit darf der Sauerklee nicht gegossen werden. Die alten Blätter verwelken im Frühjahr oder Sommer. Danach wächst die Pflanze wieder in voller Kraft.

Plan für die Aufstellung der Home Office Pflanzen

Bevor Du in Deinem Home Office Pflanzen aufstellst, solltest Du überlegen, welchen Zweck die Pflanzen erfüllen sollen und wie viel Platz vorhanden ist.
Stelle zuerst fest, welche Plätze nicht für Arbeitsmaterialien oder Einrichtung benötigt werden. Dann kannst Du entscheiden, ob Du Platz für größere Solitärpflanzen hast, oder lieber Hängepflanzen und im Regal aufgestellte Pflanzen nutzt.

Damit ein harmonischer Eindruck entsteht, sollten die Pflanzen und Pflanzgefäße vom Stil her aufeinander abgestimmt werden. Farbige Kontraste setzt Du mit blühenden Pflanzen.

Achte bei der Auswahl der Pflanzen vor allem darauf, dass Du für die Pflege nicht zu viel Zeit benötigst. Dann kannst Du Deinen grünen Garten im Homeoffice genießen.

Siehe auch:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *