Warum eine Pause während der Jobsuche hilfreich ist

Rene
Updated on

Wie Pausen während der Jobsuche deine Chancen erhöhen

Du hast Zeit, alles neu zu überdenken

Natürlich ist es dein Ziel, so schnell wie möglich einen Homeoffice Job zu finden. Den meisten macht die Suche nach einem neuen Job keinen Spaß und wenn du eine Möglichkeit hast dieses Prozess zu beschleunigen, willst du natürlich alles dafür tun.

Wenn es dein Ziel ist eingestellt zu werden musst du dir zuerst Gedanken über die Art der Stelle machen, die du anstrebst. Willst du die Stellen, auf die du dich bewirbst, wirklich haben oder bewirbst du dich einfach links und rechts in der Hoffnung, dass der Fisch irgendwann anbeißt?

Wenn du dir etwas Zeit für dich nimmst, kannst du deine Jobwünsche vielleicht neu evaluieren. Vielleicht bist du bereit für einen Karrierewechsel, oder du willst nicht mehr Vollzeit arbeiten und entscheidest dich für eine Teilzeitstelle.

Bevor du also die Nacht durchmachst und dich bei 30 verschiedenen Stellen bewirbst, solltest du dir überlegen, welche Art von Job dir wirklich Spaß machen würde und welche Art von Jobflexibilität in dieser Phase deines Lebens am sinnvollsten für dich ist.

Sonst könnte es sein, dass du in einem für dich unpassenden Job landest und bald wieder auf Jobsuche gehst.

Du produzierst qualitativ hochwertigere Bewerbungen

Wenn du täglich Bewerbungen verschickst erhöhen sich deine Chancen auf ein Vorstellungsgespräch. Aber wie sieht es mit der Qualität dieser Bewerbungen aus? Werden sie es überhaupt durch das Bewerbermanagementsystem schaffen?

Wenn du dich auf die Quantität und nicht auf die Qualität konzentrierst, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass dein Produkt – dein Lebenslauf – minderwertig ist. Und da es immer besser ist, sich mehr Zeit zu nehmen, um jeden Lebenslauf auf die Stellenbeschreibung zuzuschneiden, macht es einfach mehr Sinn, es langsamer anzugehen.

Wenn du deinen Kopf frei bekommst, kannst du dich auf jede einzelne Bewerbung konzentrieren. Und das Ergebnis? Du wirst einen Lebenslauf und ein Anschreiben verfassen, die die Aufmerksamkeit von mehr Personalverantwortlichen auf sich ziehen werden.

Du hast eine bessere Work-Life-Balance

Einer der wichtigsten Vorteile eines Remote Jobs ist die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das fängt schon bei der Jobsuche an.

Wenn du den ganzen Tag an den Schreibtisch in deinem Home-Office gekettet bist, um Stellenbeschreibungen zu lesen, zu klicken und dich zu bewerben, hast du dann wirklich einen Ausgleich? Wahrscheinlich nicht.

Also behandle deine Jobsuche so, als hättest du bereits einen flexiblen Job und fange an, die Vorteile der Flexibilität der mobilen Arbeit zu nutzen. Wenn du dir angewöhnt hast, dein Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen – auch wenn du auf Jobsuche bist -, wirst du das mit größerer Wahrscheinlichkeit beibehalten, wenn du den Remote Job gefunden hast.

Nutze diese Zeit, um dir eine gesunde Routine aufzubauen, die deine häuslichen Pflichten ausgleicht, genügend Bewegung einbindet und genieße die zusätzliche Zeit, die du nicht mit Pendeln verbringst.

Apropos Gleichgewicht: Wie du deine Pausen machst, ist genauso wichtig wie die Frage, ob du sie machst oder nicht. Werde zum Experten, indem du deinem Geist etwas Zeit gibst, um einen Gang zurückzuschalten.

Mach bessere Pausen

Schnappst du dir dein Handy oder scrollst du in den sozialen Medien, wenn du eine Pause machst? Psychologie aktuell zeigt uns, dass es eine bessere Art gibt, eine Pause zu machen.

Gehe öfter in die Natur

rene in der natur auf gleisen

Die Japaner haben einen Begriff, der übersetzt „Waldbaden“ heißt. Es bedeutet, dass du in die Natur eintauchst, um die heilenden Kräfte aufzunehmen.

Auch wenn freie Tage und Urlaub für den Job oder die Stellensuche von großem Vorteil sind, kann schon ein kurzer Ausflug in die Natur eine tiefgreifende positive Wirkung haben. Ob du deine Produktivität steigerst oder deine geistige Gesundheit förderst – ein Spaziergang kann Wunder bewirken.

Falls du in einer Großstadt wohnst, kann auch der Stadtpark reichen oder eine schöne Allee bei der du dich so gut es geht auf die Bäume und Pflanzen um die herum konzentrierst.

Spaziere dich ins schwitzen

Es gibt einen Grund, warum viele größere Bürogebäude Fitnessstudios für Mitarbeiter anbieten. Sport hat viele Vorteile, vom Stressabbau bis zum besseren Schlaf. Wenn du ins Schwitzen kommst, kannst du mit der mentalen Müdigkeit einer langen Jobsuche besser umgehen und vermeidest ein Burnout.

Ganz nebenbei steigert die Ausschüttung von Endorphinen deine positive Energie, was sich auch auf deine Kontakte mit potenziellen Arbeitgebern auswirkt. Und du musst keine teure Mitgliedschaft im Fitnessstudio abschließen. Mit einem Spaziergang oder einer Runde Joggen im Freien bekommst du die doppelte Wirkung von Bewegung und Natur.

Finde ein Hobby

Die Jobsuche ist mit vielen Höhen und Tiefen verbunden. Hobbys können dir helfen, dich zufrieden und widerstandsfähig zu fühlen und deine Perspektive neu zu gestalten. Die Arbeitssuche ist nur ein Teil deines Lebens, kann aber sehr anstrengend sein.

Wenn du ein Hobby hast, kannst du deinen Geist und deine Energie auf andere Bereiche konzentrieren, die dir Spaß machen, damit du nicht von Rückschlägen überwältigt wirst.

Priorisiere deine Gesundheit während der Jobsuche

Wenn du deinen Job nicht verlassen hast, weil du abgeworben wurdest, wird deine Jobsuche wahrscheinlich länger als nur ein paar Tage dauern. Du kannst Burnout und Stress bekämpfen, indem du deine geistige und körperliche Gesundheit in den Vordergrund stellst.

Bewegung und geistige Gesundheit im Homeoffice

Erstelle einen Zeitplan, der dir ein gesundes Gleichgewicht ermöglicht, mit Pausen, freien Tagen und organisierten Aufgabenlisten. Anstatt Panik vor dem Unbekannten zu haben, wirst du dich bei der Suche nach deinem nächsten Job besser unter Kontrolle haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *